shim shim
Naturheilpraxis
shim
shim

Heilverfahren - Diagnostik

Akupunktur | Autogenes Training | Bachblüten-Therapie | Baunscheidttherapie | Bioenergetische Kybertron-Analysen | Bioresonanztherapie | Eigenbluttherapieverfahren | Eigenurintherapie | HLB-Bluttest | Homöopathie | Irisdiagnose | Kinesiologie | Moxatherapie | Pendeln - medizinisches | Radionik | Sauerstoff-Regenerations-Kur | Schröpftherapie | Symbioselenkung |

   

Akupunktur

Aus der chinesischen Medizin stammende Therapiemethode, bei der an bestimmten Körperpunkten Akupunkturnadeln unterschiedlich tief eingestochen werden, wodurch einzelne Organe oder Organsysteme angeregt oder beruhigt werden. Beim gesunden Menschen fließt die Lebensenergie (Chi) in Harmonie. Bei Krankheiten ist der Harmoniefluß gestört. Es kann ein Zustand der Fülle oder Schwäche der Lebenskräfte vorliegen.
Die Ohrakupunktur ist eine eigenständige Methode, bei der verschiedene Ohrregionen bestimmten Organen und Körperzonen zugeordnet werden. Beide Methoden können auch kombiniert zur Anwendung kommen.

 
 
   

Autogenes Training

Das Autogene Training ist eine auf Autosuggestion basierende Entspannungstechnik. Das AT wurde von dem Psychiater J.H. Schultz aus der Hypnose entwickelt.

Das AT wird in kleinen Gruppen oder in Einzelkursen erlernt.

Die Unterstufe des AT dient vor allem der Entspannung. Unruhezustände, Konzentrationsstörungen, Verspannungen, Kopfschmerzen, nervöse Herzbeschwerden, Reizdarmbeschwerden und vieles mehr können durch das At eine deutliche Besserung erreichen.

Besonders auch bei Schulkindern mit Lern- und Konzentrationsstörungen ist das AT hilfreich.

In der Oberstufe des AT geht es vor allem um vertiefte Selbsterkenntnis und Charakterbildung.

In meiner Praxis finden Kurse und Einzelsitzungen für alle Altersgruppen statt. Spezielle Kurse für Patienten mit chronischen Schmerzen.

 
 
   

Bachblüten-Therapie

Krankheit ist dem Wesen nach die Auswirkung von Konflikten zwischen Seele und Gemüt.
Bei der nach dem englischen Arzt Dr. Bach benannten Therapie werden vorwiegend negative Seelenzustände mit entsprechenden Blütenmitteln behandelt. In den Blütenmitteln ist die energetische und geistige Kraft der Pflanze enthalten. Mit der sogenannten "Sonnenmethode" werden unter Zuhilfenenahme der reinen Sonnenstrahlung die Heilkräfte der Blüten direkt auf frisches Quellwasser übertragen.

Besonders bewährt ist die Bach-Blütentherapie bei der Behandlung von Kindern und Personen mit seelischen Störungen.

Die Zusammensetzung der Bachblütenmischung erfolgt nach intensivem Gespräch und Auswertung eines Fragebogens. Mit dem Pendel oder kinesiologisch wird die Bachblütenmischung überprüft und die Dosierung festgelegt.

 
 
   

Baunscheidttherapie

Mit dem von dem Erfinder Carl Baunscheidt entwickelten Apparat werden viele eng beieinander liegende Nadelstiche in die Haut gesetzt. Durch das anschließend aufgetragene Öl bilden sich kleine Quaddeln und das Gewebe erwärmt sich.

Besonders bewährt ist die Bauscheidttherapie bei akuten und chronischen Schmerzzuständen, chronischen Entzündungen, Rheuma, Gicht, Migräne, Neuralgien, Lungenleiden, Infektanfälligkeit und zur Umstimmungs- und Ausleitungstherapie.

Bei "Hexenschuß" oder Ischiasbeschwerden bringt oft schon eine Behandlung deutliche Linderung der Beschwerden.

 
 
   

Bioenergetische Kybertron-Analysen

In der Komplementärmedizin gehen zahlreiche Systeme von der Existenz einer Aura um den menschlichen Körper aus, die je nach Quelle Bioenergie, Chakra, Schwingung oder Information bezeichnet wird.

Das Kybertron-Delta erfasst den bioenergetischen Zustand der Organe, Chakren und Meridiane. Sie erkennen die Ursache des Problems und erfahren, ob es sich dabei um Allergene, Gifte, Metalle, Strahlungen, traumatische Kindheitserlebnisse, Beziehungsstörungen, Anhaftungen, ungelöste seelische Konflikte oder um festgefahrene Gedanken und Verhaltensmuster handelt.

Lebens- und Beziehungskrisen werden analysiert und Lösungen aufgezeigt.

Eine andauernde Schwächung und Belastung des Lebensenergiefeldes führt zu Vitalitätsverlust und erschwerter Organfunktion bis hin zu Krankheit.

Über ein Foto und einen Bluttropfen oder eine Haarprobe werden mit dem Kybertron-Delta Schwingungsmuster der zu analysierenden Person aufgenommen. Gestörte Schwingungen und Energiefelder werden balanciert und ausgeglichen. Neuere Forschungen in der Physik zeigen, dass Teilchen wie Atome oder Photonen Welleneigenschaften folgen und sich an mehreren Orten gleichzeitig aufhalten können. Man spricht hierbei von "Zwillingsphotonen". Da diese Zwillingsphotonen in ständigem Kontakt stehen, lassen sich durch regelmäßige Kontrollmessungen der Erfolg der Balancierung und des Energieausgleiches überprüfen.

Sie erhalten die ausführliche bioenergetische Kybertron-Analyse in Schriftform (ca. 20 Seiten). Die Balancierung der gestörten Energiefelder erfolgt über Globuli oder Tropfen.

(siehe auch Radionik)

 
 
   

Bioresonanztherapie

Bei der Therapie wird mit patienteneigenen Schwingungen behandelt. Mit dem Bioresonanzgerät werden Schwingungen des Patienten über eine Handelektrode aufgenommen und dann dem Körper wieder modifiziert über eine zweite Elektrode zurückgegeben.

Zur Allergietestung und Allergiebehandlung werden die entspechenden allergieauslösenden Substanzen in den Eingangsbereich gegeben. Die sogenannte Allergielöschung findet dabei in mehreren Stufen statt.

Besonders bewährt hat sich die Bioresonanztherapie bei allen Allergien und chronischen Schmerzzuständen.

Vor allem auch für Kinder ist diese sanfte und effektive Therapie von großer Bedeutung. Besondere Heilerfolge zeigen sich auch bei Neurodermitis und infektanfälligen Kindern.

 
 
   

Eigenbluttherapieverfahren

Die Therapie mit aktiviertem Eigenblut ist eine Reiz- und Umstimmungstherapie. Sie bewirkt eine Steigerung der natürlichen Abwehrkräfte bzw. eine Verbesserung der Selbstheilungsfähigkeit des Organismus durch Einwirkung auf dessen Regulationssysteme.

Besonders bewährt hat sich die Therapie mit Eigenblut bei Abwehrschwäche mit häufigen Infektionen, Allergien, Heuschnupfen, reduziertem Allgemeinzustand, depressiven Zuständen, Hauterkrankungen, Neurodermitis, chronischen Entzündungen und allgemeiner Rehabilisation.

Bei Kindern hat sich die sogenannte Therapie nach Imhäuser bewährt. Dabei wird aus einem Tropfen Blut (Urin) ein Medikament nach homöopathischem Prinzip zum Einnehmen hergestellt.

Eine weitere Variante der Eigenbluttherapie ist die Auto-Sanguis-Stufen-Therapie. Das Blut wird dabei in mehreren Schritten verdünnt und anschließend in kleinen Mengen unter die Haut oder in Akupunkturpunkte injiziert.

 
 
   

Eigenurintherapie

Die Eigenbluttherapie umfasst verschieden Formen der inneren und äußeren Anwendung.

Unverdünntes Trinken von Eigenurin.

Einreibungen mit Eigenurin.

Homöopathische Aufbereitung von Eigenurin.

Besonders bewährt hat sich die Eigenurintherapie bei akuten und chronischen Allergien und Neurodermitis. Auch akute und chronische Erkrankungen, die eine Stimulierung des Immunsystems benötigen, reagieren gut auf Eigenurin.

Wichtig bei der Eigenurintherapie ist die dem Immunsystem angepasste Dosierung.

 
 
   

HLB-Bluttest

Aus wenigen Tropfen Blut lassen sich durch diese wichtige Vorsorgeuntersuchung Aussagen über den Stoffwechsel und das Immunsystem des Patienten erstellen.

Das gesunde Blut zeigt sich dabei als einheitliches Bild. Bei der Beurteilung des Blutbildes lassen sich krankhafte Veränderungen der Erythrozyten erkennen und in ihrer Wertigkeit einordnen. Auch kann man Erkennen, ob es sich um eine akute oder chronische Krankheit handelt und welche Organe oder Organsysteme betroffen sind.

Bei chronischen Krankheiten kann der Krankheitsverlauf beobachtet werden und der Erfolg einer Therapie kontrolliert werden.

Durch diese Vorsogeuntersuchung lassen sich exakt und schnell Aussagen über die Stoffwechselsituation des Organismus treffen. So kann man, soweit notwendig, rechtzeitig durch entsprechende Therapien eingreifen, bevor es zu einer schweren degenerativen Erkrankung kommt.

Die Untersuchung wird mit wenigen Tropfen Blut aus der Fingerkuppe durchgeführt.

 
 
   

Homöopathie

Durch Samuel Hahnemann begründetes medikamentöses Therapieprinzip bei dem (meist in niedriger Dosierung) Substanzen eingesetzt werden die in hoher Dosis den Krankheitserscheinungen ähnliche Symptome verursachen. (Similia similibus curentur).
Mit der individuellen Verordnung von homöopathischen Arzneimitteln wird neben der Heilung akuter oder chronischer Beschwerden eine Stärkung der Konstitution angestrebt. Zur Erkennung des individuellen Heilmittels ist die Mitarbeit des Patienten von großer Bedeutung.

Samuel Hahnemann schreibt in seinem Organon der Heilkunst:

"Das höchste Ideal der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigten, unnachtheiligsten Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen".

Ausgangsstoffe für homöopathische Mittel sind pfanzlicher, mineralischer oder tierischer Grundlage. Sogenannte Nosoden werden aus sterilisierten Krankeitsprodukten hergestellt.

Verabreicht werden die homöopathischen Mittel als Tropfen, Tabletten, Globuli, Pulver, Salben, Zäpfchen oder Ampullen.
Eine "Erstverschlimmerung" ist ein Zeichen für das gute Ansprechen auf das Arneimittel.
Bei akuten Krankheiten werden tiefe und mittlere Potenzen in häufigen Gaben verordnet, bei chronischen Krankheiten kommen hohe Potenzen in selten Gaben zur Anwendung. Homöopathische Mittel werden über die Mundschleimhaut aufgenommen, deshalb sollten sie ca. 1/2 Stunde vor oder nach dem Essen eingenommen werden.

Die Zusammensetzung "Homöopathischer Komplexmittel" basiert im Wesentlichen auf der bewährten Indikation der Einzelmittel.

 
 
   

Irisdiagnose

Diagnoseverfahren das auf der Grundlage von Farbe, Dichtigkeit, Zeichen und Pigmenten der Iris Zusammenhänge zu Funktionsstörungen bzw. Erbschwächen erkennen lässt.

Ebenso können konstitutionelle Faktoren (z.B. Bindegewebsanlage oder Reaktionstyp) erkannt werden.

Die Irisdiagnose zeigt Hinweise auf indivuelle Neigung zu Erkrankungen und eine entsprechende konstitutionelle Therapie. (Das Rezept aus dem Auge).

 
 
   

Kinesiologie

Diagnostisches und therapeutisches Verfahren das durch Testung eines Muskels Auskunft über Belastungen wie z.B. Allergien, Herdbelastungen aber auch seelische Störungen geben kann. Mit einfachen Muskeltests lassen sich Allergien und Unverträglichkeiten von z.B. Nahrungsmitteln sicher nachweisen.

Die jeweilige Therapie kann durch den Muskeltest überprüft und seelische Blockaden und Traumen können durch das Beklopfen spezieller Akupunkturpunkte gelöst werden.

 
 
   

Moxatherapie

Wesentlicher Bestandteil der chinesischen Medizin.

Über bestimmten Akupunkturpunkten werden sogenannte Moxazigarren abgebrannt. Die Hitze der aus getrockneten Beifußblättern bestehenden Zigarren dringt über den Akupunkturpunkt in tiefere Schichten ein.

Die Moxatherapie wird vor allem zur Anregung bei allen Schwächezuständen, Kreislaufregulationsstörungen und zur Krankheitsprophylaxe angewandt.

 
 
   

Pendeln - medizinisches

 

Beim medizinischen Pendeln werden mit Hilfe des Pendels oder eines sogenannten Tensors (Einhandrute) Schwingungen des Körpers und der Organe erfasst und gedeutet.

Auf diesem Wege ist es oftmals möglich chronische Herde und Störfelder zu erkennen und den Weg zur Gesundung freizumachen.

Besonders hilfreich ist das medizinische Pendeln zur Testung von Allergien und bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Aber auch das richtige homöopathische Heilmittel und die richtige Potenz können mit medizinischem Pendeln ermittelt werden.

 
 
   

Radionik

Radionik-Geräte nehmen über ein Foto, einen Bluttropfen oder eine Haarprobe so genannte Zwillingsphotonen von dem zu analysierenden Objekt auf.
Beim Kybertron-Delta wird nun das Schwingungsmuster in Beziehung gesetzt zu dem Schwingungsmuster jeder Zeile einer Datenbank. Bei einer Übereinstimmung beider
Muster tritt eine Resonanz ein, d.h. beide Schwingungen passen zu einander. Durch den Kybertron-Resonanztest
erhalten Sie konkrete Messergebnisse.
Über das “morphogenetische Feld” (R. Sheldrake) werden Informationen und Energieschwingungen, unabhängig von Entfernungen, immer mit der gleichen Intensität übertragen.

Analysieren

Das Kybertron-Delta erfaßt den bioenergetischen Zustand der Organe, Chakren und Meridiane. Sie erkennen auch die Ursachen des Problems und erfahren, ob es sich dabei um Allergene, Gifte, Metalle, Strahlungen, traumatische Kindheitserlebnisse, Beziehungsstörungen, Anhaftungen, ungelöste seelische Konflikte oder um festgefahrene Gedanken und Verhaltensmuster handelt.
 
Balancieren

Durch energetische Übertragung werden Impulse ausgelöst, welche die verstimmten Energiefelder wieder ins Gleichgewicht bringen und die Selbstregulation anregen.Durch die radionische Besendung werden dem Bewußtsein regenerative Schwingungen übermittelt.

Aktivieren
 
Das Kybertron-Delta sendet eine kraftvolle Schwingung um Personen und Objekte energetisch zu reinigen und zu vitalisieren. Steigern Sie Ihre Energie, Kreativität, Gedächtnis, Konzentrationsfähigheit, Ausdauer und Lebensfreude.

Reinigen

Über das Reinigunsprogramm findet eine Entgiftung und Ausleitung von Schadstoffen statt. Gezielt können dabei belastende Stoffe wie z.B. Amalgan ausgeleitet werden.

(siehe auch Bioenergetische-Kybertron-Analysen)

 
 
   

Sauerstoff-Regenerations-Kur

Ohne genügend Sauerstoff im Blut liefern die Zellen immer weniger Energie - die Leistungsfähigkeit nimmt ab, die Fähigkeit Krankheiten zu überwinden wird immer geringer, man ist häufig müde, fühlt sich schlapp, unkonzentriert und nicht mehr leistungsfähig.

Eine Sauerstoff-Regenerations-Kur bringt dem Körper durch gezielte und konzentrierte Aufnahme reinen Sauerstoffs neue Energie zurück.

Die Sauerstoff-Regenerations-Kur ist dadurch eine wirkungsvolle Maßnahme zur Vorbeugung gegen Krankheiten, zur Gesunderhaltung, zur allgemeinen Leistungssteigerung und Vitalisierung ebenso zur Verbesserung der Lebensqualität bei vielen chronischen Krankheiten und in der Rekonvaleszenz nach schweren Operationen.

In der Praxis findet die Sauerstoff-Regenerations-Kur ohne großen Zeitaufwand mit ionisiertem Sauerstoff in nur 20 Minuten bequem im Sitzen statt. Schon 10 Sitzungen können eine deutliche Steigerung des Sauerstoffgehalts im Blut bewirken. Durch eine unblutige Sauerstoffmessung  lässt sich der Sauerstoffanstieg nachweisen.

Bei der Sauerstoff-Regenerations-Heimkur inhaliert der Patient 18 Tage täglich 2 Stunden reinen Sauerstoff. Zusätzlich leichte körperliche Bewegung und die Einnahme eines Medikamentes förden die Sauerstoffaufnahme ins Blut.
Die Sauerstoffinhalation findet mit einem modernen Sauerstoffkonzentrator statt. Selbstverständlich werden Sie bei der Heimanwendung medizinisch betreut.

Besonders bewährt bei Erschöpfung, Schwindel, Konzentrationsstörungen, Durchblutungsstörungen, Ohrgeräuschen, nervösen Herzbeschwerden und in der Rekonvaleszenz nach schweren Krankheiten und Operationen.

 
 
   

Schröpftherapie

Schröpfen ist ein traditionelles Heilverfahren das bereits im klassischen Mittelalter eingesetzt wurde.

Mit Hilfe einer auf die Haut aufgesetzten Glocke aus Glas wird ein Unterdruck erzeugt. Durch den erzeugten Unterdruck wird Blut in die Haut gesogen und es entsteht ein Bluterguß. Beim sogenannten blutigen Schöpfen wird die Haut vorher angeritzt. Mit speziellen Schöpfköpfen, die auf Akupunkturpunkten angesetzt werden, kann die Wirkung verstärkt werden. Über Reflexzonen am Rücken kann man auf innere Organe und Organsysteme einwirken.

Bei der sogenannten Schröpfmassage wird die Schröpfglocke auf der eingeölten Haut hin und her verschoben.

Besonders bewährt ist die Schröpftherapie bei Migräne, Muskelverspannungen, Rheuma, Lungenkrankheiten, Hexenschuß, Nierenschwäche, Bluthochdruck, Erschöpfungszuständen und vielem mehr.

 
 
   

Symbioselenkung

Durch Arzneimittel aus verschiedenen Bakterienstämmen und spezielle Diäten wird die mikrobiologische Besiedlung des Darms günstig beeinflußt.

Besonders bewährt bei Abwehrschwäche, Durchfall und Verstopfung, Reizdarm und Allergien.

 
 
shim
Naturheilpraxis

Marktplatz 5/1
71063 Sindelfingen

Tel.: 07031-815824
Fax: 07031-652971

Behandlungszeiten

nach telefonischer
Vereinbarung

Telefonzeiten

Di. Mi. und Do. von 9-11 Uhr

Wenn der Anrufbeantworter eingeschaltet ist, können Sie Ihren Terminwunsch gerne auf Band sprechen.

Ich rufe Sie baldmöglichst zurück.

 

 

 

Impressum | Datenschutz | Sitemap | www.heilpraktiker-finder.de | www.portasanitas.de | login


Naturheilpraxis
Marktplatz 5/1, 71063 Sindelfingen
Telefon:
Fax: 07031/652971
E-Mail: aet
http://www.naturheilpraxis-kuehfuss.de/Heilverfahren---Diagnostik-3.html
shim shim
shim shim shim shim shim